Bis zu 5000 Jobs bei Nokia in Gefahr

Gewerkschaft warnt vor massivem Jobabbau nach Allianz mit Microsoft

Finnische Gewerkschafter warnen vor einem massiven Stellenabbau durch die Sanierungspläne des neuen Nokia-Chefs. Schlimmstenfalls könnten bei dem Handyhersteller und seinen Zulieferern mehr als 5.000 Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen, sagte der Vorsitzende der Angestelltengewerkschaft Ammattiliitto Pro, Antti Rinne, am Montag .

Durch die Allianz mit Microsoft seien in Finnland vor allem Forschungs- und Entwicklungsjobs in Gefahr. Im Zulieferbereich drohe ein Abbau von bis zu 1.500 Stellen. Rinne forderte, Nokia müsse jedem Beschäftigten, der seinen Job verliere, mindestens 100.000 Euro zahlen.

Nokia beschäftigte zum Jahresende zusammen mit dem Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks weltweit 132.000 Mitarbeiter, davon 19.800 in Finnland. Mehr als 6000 arbeiten in den Forschungs- und Entwicklungszentren des Konzerns in vier finnischen Städten.

[Quelle: http://www.futurezone.at/stories/1665810/]

Veröffentlicht von

iphoneplace

iphoneplace rock's

2 Gedanken zu „Bis zu 5000 Jobs bei Nokia in Gefahr“

Schreibe einen Kommentar